Mi., 04. Dez. | Raum Säntis, Hirslanden Stephanshorn

Ansatztendinopathien - SPU - Mangelerscheinungen

Unsere Themen an diesem Abend: 1. Ansatztendinopathien - wenn es zu stark zieht 2. Warum braucht es eine sportärztliche Untersuchung? 3. Mangelerscheinungen beim jungen Athleten
Anmeldung abgeschlossen
Ansatztendinopathien - SPU - Mangelerscheinungen

Zeit & Ort

04. Dez. 2019, 18:30 – 19:30
Raum Säntis, Hirslanden Stephanshorn, Brauerstrasse 95, St. Gallen, Schweiz

Über die Veranstaltung

1. Ansatztendinopathien - wenn es zu stark zieht - Dr. med. Kathrin Studer

Die Klassiker der Kinderorthopädie: Morbus Osgood-Schlatter und Apophysitis calcanei. Noch vor 10 Jahren die Krankheiten, welche schicksalshaft (z. T. über Jahre) ertragen werden musste. Heute sind nun neue, konservative Ansätze bekannt, welche Erfolge bereits nach wenigen Monaten zeigen.

2. Warum braucht es eine sportärztliche Untersuchung? - Dr. med. Daniela Marx-Berger

Was unterscheiden den jungen, ambitionierten Sportler von anderen? Warum gerade brauchen diese Menschen eine enge medizische Betreuung?

3. Mangelerscheinungen beim jungen Athleten - Dr. med. Daniela Marx-Berger

Im Sport wird die Grenze zum Ungesunden manchmal überschritten. So bedeutet weniger Körpergewicht auch einen kleineren Kraftaufwand. Doch erkauft man sich nur mehr Medaillen, sondern auch gesundheitliche Probleme?

Folgende Fachgesellschaften vergeben Punkte:

swiss orthopeadics: 1 Punkt

swiss society of pediatrics (ssp sgp): 1 Punkt

Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM): 1 Punkt

Diese Veranstaltung teilen